Home

NEWS
Ein glückliches
Neues Jahr 2018!

Erstmals in der Geschichte unseres Magazins veröffentlichen wir auf unserer Titelseite ein Foto, das nicht von mir stammt: Mein guter Freund, Fotografenkollege und La-Palma-Liebhaber Detlef Bergmann hat diese Aufnahme für uns im vergangenen September gemacht, um eindrucksvoll unseren Artikel über die Arbeit der Astrologin Marion Grab (Seite 24) zu illustrieren und Ihnen zudem den fantastischen Himmel von La Palma mit der Milchstraße zu präsentieren. Vielen Dank, Detlef, für dieses wirklich tolle Foto!

500.000 bzw. eine halbe Million – das ist schon eine beachtliche Zahl! So viel Exemplare unseres Magazins haben wir nämlich in den vergangenen sechs Jahren für Sie produziert – damit Sie sich auf dieser wunderschönen Insel zurechtzufinden, um Ihnen wertvolle Tipps in Sachen Gastronomie, Freizeit, Shopping, Kultur und Unterkünfte zu geben, damit Sie La Palma einfach genießen können. Vielen Dank für Ihre Treue!

Dem aufmerksamen Betrachter wird nicht entgangen sein, dass meine Mitarbeiterin María del Mar Bogarín nicht mehr auf dieser Seite erscheint – aufgrund unterschiedlicher Auffassungen haben wir uns voneinander verabschieden müssen. Da sie ausschließlich im administrativen Bereich tätig war, hat dies natürlich keinen Einfluss auf Inhalt, Erscheinungsbild oder Qualität des Magazins. Nur: Falls Sie an einer Veröffentlichung oder an Werbung in ¡DISFRUTA! La Palma interessiert sind, sprechen Sie nun bitte mich an. Meine Telefonnummern: 922 465 303 (Büro) und 655 33 07 04 (Handy).

Neben unserem Thema “Tapas” mit tollen Fotos und drei interessanten Empfehlungen finden Sie in dieser Ausgabe wieder attraktive Restaurant- und Geschäftsvorstellungen, köstliche Speisen, die wir für Sie probiert und fotografiert haben und vieles mehr. Und natürlich: unseren 26-seitigen Info- & Adress-Guide, der Ihnen als täglicher Begleiter, Ratgeber und Helfer auf allen Wegen La Palmas gute Dienste leistet.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches 2018 und freue mich darauf, Ihnen auch in diesem Jahr wieder über das gute Leben auf La Palma berichten zu dürfen.

Haben Sie viel Vergnügen bei der Lektüre der ersten Ausgabe dieses neuen Jahres!

Herzlichst,

Ihr

Uwe S. Meschede
Inhaber, Herausgeber, Journalist & Fotograf

¡DISFRUTA! La Palma    Ausgabe 25:
Inhalt

Editorial

Gericht der Ausgabe

Interessantes …

Shopping auf La Palma

Gastro-Guide

Freizeit-Guide

Shopping-Guide

Kultur-Guide

Unterkunfts-Guide

Bericht
Bestätigt: Der Kiosco Reme in El Remo ist top!

Bericht
Calle del Medio 13: Liebenswürdig italienisch & höllisch lecker!

Bericht
Gourmet-Hotspot La Palma – Urbanisation Celta/Dos Pinos

Bericht
Volcán Verde: Eleganter Facelift zum 11-jährigen Jubiläum

Zum Titelbild
Steht unser Leben in den Sternen?

Reportage
Ausgewählte Leckerbissen: Hier isst man Tapas

Auszüge aus der aktuellen ¡DISFRUTA! La Palma

Titelseite der Ausgabe 25 – Januar 2018

Foto: © 2017
Detlef Bergmann

Gericht der Ausgabe – Januar 2018

Überaus beliebt bei Einheimischen, Residenten und Inselbesuchern: 30 Jahre gibt’s das unter deutscher Leitung stehende Restaurant El Hidalgo im historischen Stadtkern von Los Llanos nun schon, und nach wie vor ist es wie ein Fels in der Brandung – die zentrale Location mit dem tropisch anmutenden Garten (Foto), der Service sowie die Qualität der Speisen und Getränke sind so hervorragend wie schon immer! Wir gratulieren von ganzem Herzen zu diesem großen, runden Jubiläum! – Superlecker: Vorn die mit Chorizo und Käse gefüllte Roulade vom Filet des Iberico-Schweins mit Kartoffelgratin und Rotkohl-Salat und im Hintergrund die Variation mit Schinken und Lomo vom Iberico-Schwein.

Fotos: © 2017 Uwe S. Meschede

Naturkost El Campo – El Paso

Schrittweiser Generationswechsel
zum 30-jährigen Jubiläum!
Seit genau 30 Jahren versorgt Brigitte Ueberschär vom Bioladen El Campo in El Paso (an der Hauptstraße) die Liebhaber von Natur- und Biokost nun schon mit ihrem großen Sortiment und allem, was deren Herz begehrt: Brot und Gebäck (auch Dinkel und vegan), Obst und Gemüse, frische Milchprodukte (u.a. auch Schlagsahne, Quark, Buttermilch, Sauerrahm), palmerische Produkte (z.B. Honig, Mandelmus, Bio-Wein, Ziegenkäse), vegetarische Bio-Fertigkost (z.B. Burger, Falafel, Tofu) und vieles mehr. Zu diesem großen runden Jubiläum möchte die langjährige Naturkostspezialistin nun langsam etwas kürzertreten … und hat mit ihrem symphatischen Sohn Manolo auch gleich den Richtigen, der in ihre Fußstapfen tritt und seinen aufgeschlossenen Charme mit einbringt.
Herzlichen Glückwunsch und: Wir freuen uns auf die nächsten 30 Jahre! Weitere Infos: www.bioladenlapalma.com und Facebook (Bioladen El Campo).
© Foto & Text: Uwe S. Meschede (2017)
Werbung

Kurzmeldungen – Januar 2018

Ausstellung Helmut Kiesewetter
in der Touristeninformation Los Cancajos
Der bekannte, temporär auf La Palma lebende Künstler Helmut Kiesewetter (Malerei, Fotografie & Installation) stellt vom 4. bis 20. Januar seine neuesten fotografischen Werke in der Touristeninformation in Los Cancajos aus. Die Vernissage findet am 4.1.2018 um 15:30 Uhr statt.
Kunstraum La Palma/Tazacorte:
Ausstellungen, Filmkunst- und Dokumentarfilmtage
im ersten Quartal 2018
Im ersten Quartal 2018 organisiert der Kunstraum La Palma/Tazacorte wieder eine Reihe beachtenswerter Veranstaltungen: 13. bis 27. Januar Ausstellung Roberto A. Cabrera (Fotografie), 1.,2.,3.,5.,6. und 7. Februar Dokumentarfilmtage mit Filmen des auf La Palma lebenden Regisseurs Wolfgang Jung, 10. bis 17. Februar Filmkunsttage mit Filmen der Regisseurin Isabelle Coixet (tel. Anmeldung erwünscht: +34-634 602 860), 23. Februar bis 9. März Ausstellung des Künstlerpaars Julia Rüther (Malerei) und Sven Ole Frahm (Objektkünstler). Interessenten sind zu allen Veranstaltungen sehr herzlich eingeladen.
Kult-Flohmarkt der Finca La Principal in Breña Alta
Jeden Freitagnachmittag von 14:00-20:00 h findet in der wunderschönen Finca La Principal in Breña Alta (Einfahrt über den alten Flughafen, direkt unterhalb von Ikea) ein kleiner, kultiger Flohmarkt mit Antiquitäten, Second-Hand-Artikeln, Kunst und Kunsthandwerk, landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Cafetería mit Kaffee & Kuchen, Massagen, Musik u.v.m. statt. Sehr sympathisch und unbedingt unterstützenswert!
Uwe S. Meschede
Werbung

A mano – Fuencaliente

Einzigartiger & exklusiver Schmuck von A mano in Fuencaliente

Mit den beiden exklusiven Schmucklinien „Joyas de Cristal“ aus wertvollen, von Hand auf La Palma gefertigten Glasperlen sowie „The Beauty of Nature“ aus Edelsteinen, Halbedelsteinen, Lava oder Zuchtperlen liegt der schöne Laden von A mano voll im Trend. Handgefertigt und sehr interessant aber auch das weitere Sortiment: Glaskunst, Seidenschals, Gourmetsalze … Sprich: Der Besuch des attraktiven Geschäfts direkt an der Hauptstraße in Fuencaliente lohnt unbedingt! Geöffnet von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr und nach Vereinbarung (Tel. 680 825 491).

Fotos & Text: Uwe S. Meschede

DISEÑO Moda – Los Llanos de Aridane

Winter-Kollektion ’17/’18
Aktuelle Wintermode aus feinsten Naturmaterialien
von EO. Exklusiv bei Diseño Moda in Los Llanos.
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Manos Arriba – El Paso

Manos Arriba – El Paso
Die Designerin Delia Schulz (Foto) präsentiert in ihrem hübschen Werkstatt-Outlet Manos arriba in El Paso (über der Bar Central) nicht nur ihre über die Grenzen La Palmas hinaus bekannten Leder-Hausschuhe für Kinder und Erwachsene, sondern auch ihre interessante Kollektion handgefertigter Ledertaschen, -portemonnaies und -accessoires unter dem Label deliarte. Des Weiteren offeriert sie ein attraktives Angebot an erstklassigem, auf La Palma gefertigten Kunsthandwerk anderer Künstler sowie exquisite Messer und Scheren aus europäischen Qualitäts-Manufakturen. Prädikat: Unbedingt besuchenswert!
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

El Local – Tijarafe-Tinizara

Von Hand hergestellte Ledertaschen mit individuellem Charakter
Handgearbeitete Clutch-Täschchen im Retro-Design sowie von Hand kolorierte Seidentücher in vielen Farben und Mustern
Kunsthandwerkszentrum EL LOCAL – Tijarafe-Tinizara
Wer Spaß an interessanten Accessoires und anderen schönen Dingen “Made in La Palma” hat, muss hier unbedingt haltmachen: direkt an der Hauptstraße von Tijarafe nach Puntagorda, gegenüber dem Aussichtspunkt El Garome.

Zum Eintrag in unserem Guide

Ausgefallenes Schmuck-Design: Im El Local findet sich nicht nur eine große Auswahl ungewöhnlicher Schmuckstücke, man kann hier auch eigene Schmuckideen in Auftrag geben, sofern man ein paar Tage Zeit hat, sowie bei der Schmuckherstellung zuschauen.
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Kiosco Reme – El Remo

Kiosco Reme – El Remo
Unsere Leser bestätigen:
Der Kiosco Reme in El Remo ist top!
Bereits in unserer letzten Ausgabe hatten wir ja über unsere eigenen Erfahrungen im neuen Kiosco Reme in El Remo (das mittlere der drei Kioscos) berichtet und unsere Empfehlung für das nette Fischrestaurant direkt am Meer ausgesprochen. Nun, drei Monate später, liegen uns eine Reihe Kritiken unserer Leser vor, die das Lokal daraufhin ebenfalls besucht und dort – zum Teil mehrfach – gegessen haben: ohne Ausnahme überaus positiv! „Die Kombination aus Lokalität, Meeresluft, Sonnenuntergang, frischem Fisch, lecker zubereiteten Meeresfrüchten sowie bodenständigem, netten und sehr schnellen und aufmerksamen Service ist nicht zu toppen – eine hervorragende Empfehlung!“, so eine der Meinungen, die wir erhielten. Dem gibt es wohl nichts mehr hinzufügen. – Vielen Dank für Ihr Feedback, das sicher auch andere inspirieren wird!
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Calle del Medio 13 – Los Llanos de Aridane

Los Llanos de Aridane
Piadinería
Calle del Medio 13
Liebenswürdig italienisch & höllisch lecker!
Ist die Fußgängerstraße Calvo Sotelo im historischen Zentrum von Los Llanos (parallel zur Haupteinkaufsstraße) schon seit geraumer Zeit recht nett zum Schlendern und Bummeln, hat sie vor gar nicht so langer Zeit noch mal mächtig an Attraktivität gewonnen: Gleich nach 40 Metern auf der linken Seite lockt die italienische Piadinería Calle del Medio 13 mit weißem Gartenzäunchen, kleinen Tischen und liebenswürdigem italienischen Flair zum Verweilen, Klönen und Genießen sowie mit leckeren italienischen Köstlichkeiten – vom Imbiss bis zur ausgewachsenen Mahlzeit, vom Caprese-Salat bis zu gegrillten Fleischspießchen, vom aromatischen Kaffee bis zum prickelnden Aperitiv. Spezialität der beiden leidenschaftlichen Inhaber Bea und Michele sind aber Piadinas: dünne, jeweils frisch auf der heißen Platte gebackene Fladenbrote, die bei der herzhaften Variante mit Schinken, Käse, Speck, gebratenem Fleisch, Lachs oder Thunfisch sowie mit Salat, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln etc., bei der süßen Version mit Nutella, Bananen, Honig, Marmelade etc. gefüllt und anschließend zusammengeklappt werden. Superlecker, um nicht zu sagen: genial – könnte ich jeden Tag essen!!!
Für mich ist Calle del Medio 13 einer dieser Orte, an dem man sich wohlfühlt, an den man gerne trinkt und isst, den man immer wieder gern aufsucht. Insofern: Absolute Empfehlung – probieren Sie’s mal aus!
Text & Foto oben: Uwe S. Meschede
Fotos unten: Calle del Medio 13

Gourmet-Hotspot La Palma

Ein Weg, zwei Top-Restaurants
Zwei Top-Restaurants, nur 50 Schritte auseinander: Das ist selbst in Großstädten eine Seltenheit. Auf La Palma ist der Gourmet-Hotspot Celta/Dos Pinos unterhalb von El Paso mit den beiden Restaurants Franchipani und Carmen deshalb etwas ganz Besonderes.
Restaurant Franchipani
Top: Frische und – wenn möglich – regionale Produkte, Fisch und Fleisch aus gesunder Tierhaltung sowie Gemüse aus ökologischem Anbau. Exzellente Weine aus La Palma und vom spanischen Festland von herausragenden Winzern und kleinen, persönlich bekannten Familien-Bodegas. Sehr guter und passionierter Service. Geschmackvolles Ambiente. Und last but not least die kreative spanisch-mediterrane Küche von Küchenchefin Heidy, die durch Einflüsse aus aller Welt immer wieder neu inspiriert wird.
Restaurant Carmen
Top: Küchenchef David interpretiert sowohl die typisch kanarische als auch die internationale Küche sehr individuell und kreiert aus ausgesuchten marktfrischen Produkten delikate Fisch-, Fleisch- und vegetarische Gerichte. Gute Auswahl an Weinen aus La Palma und vom spanischen Festland.
Freundlicher Service und ruhige Atmosphäre. Zwei geschmackvolle, gemütliche Speiseräume sowie eine hübsche Terrasse, auf der es sich auch bei Wind und Wetter sitzen lässt.
Fotos & Texte: Uwe S. Meschede

Volcán Verde – Tazacorte

Eleganter Facelift zum 11-jährigen Jubiläum
„Nach 11 Jahren in meiner Schmuck-Manufaktur in Tazacorte wurde es Zeit für eine visuelle Veränderung“, so der kreative Schmuckdesigner Frank Hofmeister zur unfangreichen Neugestaltung des Volcán-Verde-Ateliers im Hauptdorf von Tazacorte, oberhalb der Kirche. Und tatsächlich: Bei unserem ersten Besuch in den frisch renovierten Räumen wirkt alles viel größer, viel heller, viel schöner. Und nicht nur das: Der ausgefallene Schmuck, der Volcán Verde in den Jahren zu einer der angesagtesten Schmuck-Manufakturen der kanarischen Welt gemacht hat, wird in den neuen Vitrinen nun exzellent dargeboten und erhält damit die Präsentation, die er verdient hat – vom edlen Schmuckring bis zum stilvollen Ehering, vom glamourösen Ohrschmuck bis zum mondänen Armreif, vom aparten Anhänger bis zum eleganten Collier. Aus Gold, Silber und Platin sowie – je nach Kundenwunsch – Edelsteinen und Vulkangestein fertigen Frank Hofmeister und sein kreatives Team unvergängliche Schmuckstücke sowohl für sie als auch für ihn. Selbst individuelle Wünsche setzen die Schmuckdesigner aus Tazacorte kreativ um, selbst Kunden-Entwürfe werden formvollendet realisiert. – Sprich: Wer Schmuck mit einem besonderen Touch will, ist bei Volcán Verde genau richtig!

Steht unser Leben in den Sternen?

Steht
unser Leben in
den Sternen?
Foto: © Detlef Bergmann
Zum Titelbild
Nachdem wir in unserer Ausgabe 3-2017 das Interview mit der Astrologin Marion Grab veröffentlicht hatten, erhielten wir eine Reihe interessierter Anfragen: “Ist da wirklich etwas dran?”, so die einhellige Frage. Wir versuchen uns an einer Antwort.
Gemäß der überregionalen Tageszeitung Die Welt hat die Offenheit für Horoskope in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Astrologie ist in unserem Denken tief verankert, viele Prominente, darunter reichlich renommierte Politiker, bekennen sich dazu und lassen sich bei wichtigen Entscheidungen sogar von Astrologen beraten. Natürlich hat das mit den Horoskop-Astrologen, die behaupten, in die Zukunft blicken und den Lottogewinn vorhersagen zu können, nichts zu tun. Es gibt aber eben auch Astrologen der anderen, der seriösen Art. Wie zum Beispiel Marion Grab: Sie betreibt die sogenannte Psychologische Astrologie auf Basis des konstruktiven Menschenbilds von Carl Gustav Jung, dem 1961 verstorbenen Schweizer Tiefenpsychologen und Gegenspieler Sigmund Freuds. Diese geht eben nicht davon aus, dass die Sterne und Planeten unser Schicksal unabänderlich bestimmen, sondern nutzen das individuelle Horoskop hauptsächlich als Diagnoseinstrument: Man sieht die Konstellation, unter der ein Mensch zur Welt gekommen ist und die Bedingungen, die derjenige braucht, um sich entfalten zu können, man sieht Stärken und Schwächen der Persönlichkeit sowie bestimmte Rhythmen, die in einem Leben immer wieder auftauchen. Und weil all diese Merkmale ein Schicksal eben nicht unumstößlich bestimmen, lässt sich das Wissen um sie nutzen – um Begabungen, Fähigkeiten, Leidenschaften und Möglichkeiten in eine Richtung zu lenken, die man sich wünscht. „Man muss wissen, wo man sich befindet und welche Möglichkeiten man hat, um schließlich dorthin zu gelangen, wo man gerne sein möchte“, so Marion Grab, als sie uns ihre Astrologie erklärte. Und dagegen, so meinen wir, dürfte selbst der kritischste Wissenschaftler wohl kaum etwas einzuwenden haben.
Text & Portraitfoto: Uwe S. Meschede

Hier isst man Tapas

Tapasbar La Tasquita Tazacorte
Flamenquines: Panierte, gerollte Hähnchenbrust, gefüllt mit gekochtem und Serrano-Schinken.
La Tasquita, Tazacorte
Tolle, vor Wind und Wetter geschützte Tapasbar unter der Promenade in Tazacorte – mit fantastischem Service und Top-Sonnenuntergangsblick.

Zum Eintrag in unserem Guide

Unten links: Pommes frites mit „kaputtem Spiegelei“ (mit Paprika und Speck).
Unten rechts: Variation aus Gambas-Spiralen, mit Meeresfrüchten und Käse gefüllten Teigtaschen sowie Gambas-Twistern.
Tapasbar La Marmota Tazacorte
Marmota-Burger mit frittierten Süßkartoffelstäbchen.
La Marmota, Tazacorte
Geniale Kombination aus Tapas-, Cocktail- und Terrassenbar im Herzen Tazacortes und sicher eine der besten Sundowner-Locations La Palmas.

Zum Eintrag in unserem Guide

Viele unterschiedliche leckere Tapas, Cocktails und Gin-Sorten …
Arepera Restaurant El Rinconcito La Laguna
In Barbecue-Soße mariniertes und frittiertes Hähnchen, frittierte Yucca-Würfel und Guacamole.
El Rinconcito, La Laguna
Beliebtes Arepera-Restaurant mit hervorragender lateinamerikanischer Küche an der Hauptstraße zwischen Los Llanos und Puerto Naos.

Zum Eintrag in unserem Guide

Zur Direkt-Reservierung

Links: Variation verschiedener würziger Tacos. Rechts: Mexikanischer Burrito mit Baked Beans.
Traditionelle venezolanische Winterspezialität: Hallaca – im Bananenblatt gegarter und servierter Teigmantel mit reichhaltiger Füllung.

Ihre News in der ¡DISFRUTA! La Palma!

Sie haben Interessantes, Informatives oder Neuigkeiten aus Gastronomie, Freizeit, Shopping, Kultur oder Unterkünfte auf La Palma zu berichten?

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir sind daran interessiert:

info@disfrutaLaPalma.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.