Home

NEWS
¡GENIESS!
La Palma. Und
die große Vielfalt
dieser Ausgabe!

Vielen Dank allen Freunden, Bekannten und Kunden für die Unterstützung in den vergangenen Monaten und die vielen guten Wünsche, die bzgl. der gesundheitlichen Probleme innerhalb meiner Familie bei mir eingegangen sind. Nach diesen nervenaufreibenden Monaten “normalisiert” sich alles nun langsam, und sogar diese Ausgabe der ¡DISFRUTA! hat wieder ihren gewohnten Umfang.

Manchmal geht’s wie mit dem Teufel zu: Gerade mal 14 Tage war unsere letzte Ausgabe im Umlauf, als eine unserer Restaurant-Empfehlungen direkt am Meer aus familiären Gründen schließen musste. Sehr schade. Und sorry, wenn Sie dort vor verschlossenen Türen gestanden haben – dann und wann ändern sich die Dinge auf La Palma eben von jetzt auf gleich. – Ganz sicher nicht so gehen wird’s Ihnen bei dem seit gefühlten Ewigkeiten bestehenden Kiosco 7 (ehemals 7 Islas) in El Remo, den wir bereits vor sieben Jahren auf der Titelseite unserer allerersten Ausgabe abgebildet hatten und dem wir aufgrund seiner Konsistenz und der seit Jahren gleichbleibend hohen Qualität auch den diesmaligen Titel sowie den Bericht auf Seite 21 widmen.

Daneben präsentieren wir Ihnen mit dieser Herbstausgabe ein sehr variationsreiches Heft mit tollen Shopping-, Freizeit- und Ausflugs-Ideen sowie reichlich Gastro-Tipps, von denen sich interessanterweise so einige im immer attraktiver werdenden Tazacorte befinden. Viele weitere Anregungen und Ideen finden Sie zudem in unserem umfangreichen Gastro-, Freizeit-, Shopping-, Kultur- und Unterkunftsguide, der Ihnen immer ein treuer Ratgeber sein soll.

Haben Sie viel Spaß beim Schmökern!

Herzlichst,

Ihr

Uwe S. Meschede
Inhaber, Herausgeber, Journalist & Fotograf

¡DISFRUTA! La Palma    Ausgabe 28:
Inhalt

Editorial

Gericht der Ausgabe

Interessantes …

Shopping auf La Palma

Gastro-Guide

Freizeit-Guide

Shopping-Guide

Kultur-Guide

Unterkunfts-Guide

Bericht
Joy Beate: Genau das richtige für Leute wie mich!

Bericht
Wie die Insel, so das FRIDA-Eis

Das Interview
mit Ralf & Dr. Susana Wichels/Zurich-Versicherungen

Bericht
Wir gehen aus …(1): La Tasquita/Tazacorte

Bericht
Erste Wahl für Fisch- und Meeresfrüchte-Liebhaber!

Bericht
Dulce y Salado El Paso: Frisch, frischer, am frischesten!

Bericht
Über die Qualitätsküche des Restaurants Re-Belle

Bericht
La Locanda, Tazacorte: Einer der leckersten Italiener …

Bericht
Gourmet Hotspot La Palma: Goumets haben’s gut!

Bericht
La Marmota, Tazacorte: Neue Weine & neue Tapas

Bericht
Slow Food in der Bar Central in El Paso

Reportage
Neu in Tazacorte: La Ferretería – Deco & Art Tea Shop

Ausflugstipp
Das Erlebnis “Puros Artesanos Julio”

Redaktionelle Artikel in der aktuellen ¡DISFRUTA! La Palma

Titel der Ausgabe – Oktober 2018

Foto: © 2018
Uwe S. Meschede

Gericht der Ausgabe – Oktober 2018

Wer in angenehmer Atmosphäre mexikanisch, venezolanisch oder auch palmerisch essen möchte, ist im Arepera-Restaurant El Rinconcito bestens aufgehoben. Die Karte offeriert reichlich gut gemachte und sehr leckere Gerichte aus allen drei Welten, die Wein-, Bier- und Getränkeauswahl lässt keine Wünsche offen. Das Restaurant – übrigens mit einer wirklich schönen Terrasse mit Blick über Los Llanos auf die Berge – befindet sich auf der rechten Seite an der Hauptstraße zwischen Los Llanos und La Laguna und hat bis sage und schreibe 2:00 Uhr nachts geöffnet. – Auf dem Foto links: Palmerisches Entrecôte vom Kalb mit Pimientos de Padrón und Pommes Frites. Auf dem Foto rechts oben: Auswahl an mexikanischen Tacos mit verschiedenen Füllungen. Auf dem Foto rechts unten: Frisch gebackene venezolanische Käsestangen im Teigmantel.

Fotos: © 2018 Uwe S. Meschede

Interessantes ...

Restaurant El Hidalgo, Los Llanos de Aridane

Neue Tapas-Karte:
14 etwas kleinere Köstlichkeiten für echte Genießer
Seit über 30 Jahren ist das unter deutscher Leitung stehende Restaurant El Hidalgo im historischen Zentrum von Los Llanos eine treffsichere Entscheidung, wenn es um Essen & Trinken auf gehobenem Niveau geht. Neben der „normalen“ Karte mit einer variationsreichen Auswahl an sehr guten Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichten sowie den wöchentlich wechselnden „Specials“ gibt es seit kurzem zudem eine neue Tapas-Karte mit 14 verschiedenen Leckerbissen, von der wir natürlich schon probieren durften: Genial – von fantastischem Almogrote (Creme aus Ziegenkäse) über leckere Fisch- und Fleischtapas bis hin zum Klassiker „Pimientos de Padrón“ findet hier garantiert jeder etwas, das ihn auf Wolke 7 katapultiert. Deshalb unsere Empfehlung: Unbedingt probieren! Tipp nebenbei: Setzen Sie sich, wenn möglich, auf die wunderschöne Garten-Terrasse! Weitere Infos zum El Hidalgo finden Sie HIER.
Text & Foto: Uwe S. Meschede
Werbung
Interessantes ...

Goldschmiede Volcán Verde in Tazacorte

Außergewöhnliche Schmuckideen aus Lava,
funkelndem Olivin und anderen edlen Materialien
Sicherlich eine der renommiertesten Manufakturen für modernen Schmuck auf den Kanaren ist die Goldschmiede Volcán Verde in Tazacorte, nahe der Kirche. Die kreativen Schmuckdesigner machen regelmäßig mit neuen Formen, Materialkombinationen und Ideen auf sich aufmerksam – in dem schönen Atelier gibt es immer wieder Neues zu entdecken. – Passend zu La Palma hat Frank Hofmeister, kreativer Kopf und Chef der Werkstatt, gerade erst wieder wunderschöne Olivine – die faszinierenden grünen Edelsteine, die ja im Magmagestein entstehen – zu traumhaften Schmuckstücken verarbeitet, zum Teil auch in Kombination mit dunklem Lavastein. Wir durften die neuen Stücke bereits in Augenschein nehmen (und fotografieren) und sind total begeistert! – Übrigens: Für Interessierte startet Volcán Verde in Kürze Step-by-Step-Kurse für die Herstellung von eigenem Schmuck und Eheringen. Infos und Termine auf Anfrage bei Volcán Verde.
Zum Eintrag von Volcán Verde in unserem Shopping-Guide geht’s HIER
Text & Fotos: Uwe S. Meschede
Interessantes ...

Kurzmeldungen – Oktober 2018

Ausgezeichneter Film der auf La Palma lebenden Autorin und Filmemacherin Susanne Aernecke: „The answer to cancer – der andere Weg“
Im April dieses Jahres wurde der Film „The answer to cancer – der andere Weg“ der auf La Palma lebenden Autorin und Filmemacherin Susanne Aernecke (u.a. „Die Kinder des Drachenbaums“ und „Das Panama-Erbe“) auf dem Cosmic Cine Filmfestival in München welturaufgeführt und erhielt die begehrte Auszeichnung Nominee 2018. Wir gratulieren ganz herzlich! – Der viel beachtete und hervorragend gemachte Dokumentarfilm beschäftigt sich mit der Volkskrankheit Nr. 1 „Krebs“: Auf der Suche nach einer alternativen Heilmethode führt Susanne Aerneckes Weg über Spanien bis nach Kalkutta/Indien zu einer indischen Ärztefamilie, die in den vergangenen 150 Jahren eine Methode entwickelt hat, mit der diese und andere chronische Krankheiten auf natürliche Weise geheilt werden können. Unsere Meinung: Hochinteressant und absolut sehenswert – nicht nur für direkt oder indirekt Betroffene! Die DVD ist erhältlich über Amazon für € 19,90.
Ausstellung der Skulpteurin Pegé in der Galerie Avenida 17 in Tazacorte
Bis zum 7. Oktober 2018, täglich von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 20 Uhr, findet in der Galerie Avenida 17 in Tazacorte die Ausstellung der bekannten palmerischen Skulpteurin und Bildhauerin Pegé – Pilar M. Gutiérrez Salamanca statt. Die Künstlerin zeigt sowohl Skizzen als auch Skulpturen aus Holz und Stein unter den Titeln „Frauen“ und „Das Meer“. Der Eintritt ist kostenlos.
Uwe S. Meschede
Werbung
Sanftes Spiral-Yoga mit Joy Beate

Genau das richtige für Leute wie mich!

Manchmal kann ich’s kaum fassen: Ich bin über 50. Und der nächsten Null bin ich bereits näher als der letzten. Außerdem muss ich gestehen: Ich scheue zwar keine Bewegung, aber ich suche sie auch nicht unbedingt. Eben so, wie viele andere zwischen 40 und 70 auch. Obwohl wir ja durchaus wissen, dass das ganz gut für uns wäre, oder …? – Nun denn, durch Zufall bin ich auf Joy Beate gestoßen, als sie mit einer gemischten Gruppe sowohl jüngerer als auch reiferer Jahrgänge, sowohl Touristen als auch Residenten, am Playa de los Guirres (neben Puerto Naos) Yoga praktizierte. Nein, nein, kein Yoga, bei dem man in andere Sphären abtaucht, sondern schonende Bewegungsübungen ohne esoterischen Schnickschnack, genannt „Sanftes Spiral-Yoga“. Die gelernte Diplom-Yogalehrerin, Atemtherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Masseurin leitet dabei an, macht vor, korrigiert, motiviert und geht dabei so herzlich vor, dass man nicht anders kann, als mitmachen zu wollen. Was ich dann auch ein paar Tage später, sogar in einer Einzelstunde, gemacht habe. Und es war wunderbar: Ich habe mich schon lange nicht mehr so gut gefühlt wie danach. Und ich habe gelernt, dass ich Ungeübter wirklich Spaß an diesen langsamen und achtsamen, aber sehr effektiven Bewegungen habe und damit sowohl meinem Rücken und Nacken als auch meiner Schulter und den Beinen etwas besonders Gutes tue. Insofern: Probieren Sie das sanfte Spiral-Yoga bei Beate unbedingt mal aus! Dienstags, mittwochs und freitags in der Gruppe am Playa de los Guirres oder nach Vereinbarung als Einzelstunde. Kontaktdaten und Details finden Sie in unserem Guide auf Seite 50 bzw. HIER.
Text & Fotos: Uwe S. Meschede
Shopping

Neueröffnung: No sólo bikinis

Los Llanos de Aridane
No sólo bikinis
Alles Rund um Sonne, Strand,
Meer & mehr
Seit diesem Sommer neu im historischen Zentrum von Los Llanos, auf der bei Touristen und Residenten immer beliebter werdenden Straße Calvo Sotelo: der kleine, aber feine Laden No solo Bikinis (Übers.: Nicht nur Bikinis) mit einer interessanten Auswahl an hochwertigen Bikinis und Badeanzügen, Birkenstock-Sandalen, modischen Strandtüchern, hübschen Taschen und vielem mehr rund um das Thema Sonne, Strand und Meer. Und weil Inhaberin Manuela ganz genau weiß, was sie tut, ist nicht nur das Sortiment, sondern auch die Beratung wirklich gut … und dazu noch sehr, sehr herzlich.
Text: Uwe S. Meschede · Fotos: Sunflair, Opera, Birkenstock, Uwe S. Meschede
Shopping

Nueva Vida – Los Llanos de Aridane

Nueva Vida – Los Llanos de Aridane
Herbst-Winter 2018:
Alles andere als trist und grau!
Leider dauert der Sommer nicht ewig. Aber kein Grund zu trauern: Dieser Herbst-Winter wird so fröhlich wie schon lange nicht! Bei Nueva Vida in dem schönen alten Stadthaus im historischen Zentrum von Los Llanos ist gerade die neue Green-Fashion-Kollektion aus Eco-Wohlfühl-Materialien in allerbester Qualität eingetroffen: mit vielen tollen Looks und Dessins, in den brandaktuellen Gute-Laune-Farben, in allen Größen und sowohl für sie als auch für ihn. So bequem, behaglich und leicht, dass man den Komfort hautnah spürt, so beschwingt wie der junge Sommer … auch wenn es draußen schon Herbst oder gar Winter ist. – Sie sollten sich die neue Kollektion unbedingt ansehen!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede
Shopping

Ina Irmen

Innovativ
Kette: Recyceltes Glas, Lava und Türkise, Eyecatcher aus im Ofen gebranntem Polymer-Ton, Verschluss Sterlingsilber. Ohrhänger: im Ofen gebrannter Polymer-Ton, Hänger aus Sterlingsilber.
Schmuck-Designerin
Ina Irmen
Geniale Herbstkollektion 2018
Auch in diesem Herbst wieder Publikumsmagnet auf dem sonntäglichen Flohmarkt in Los Llanos-Argual: Die längst über La Palmas Grenzen hinaus bekannte Schmuck-Designerin Ina Irmen und ihre aktuelle Kollektion! Handgefertigte Schmuckunikate aus recycelten Materialien wie Glas, Silber und Messing sowie aus antiken Perlen bilden den Schwerpunkt auf dem geschmackvollen Stand der vielseitigen Kreativen, direkt neben den Glasbläsern. Neu- und einzigartige Kreationen aus im Ofen gebranntem, aus rein naturbasierenden Materialien bestehendem Polymer-Ton sowie Unikate aus Lavaperlen und Edelsteinen aus aller Welt runden diese sehr besondere Kollektion ab.
Schmuck-Interessierten sei der Besuch bei Ina unbedingt ans Herz gelegt – nur hier gibts die Ina-Irmen-Originale!
Total en vogue
Alte Bernsteinperlen, recyceltes Glas,
recycelte Messingelemente inkl. Verschluss
Text & Fotos: Uwe S. Meschede
Shopping

Diseño Moda – Los Llanos de Aridane

DISEÑO MODA LOS LLANOS
Die neue Herbst/Winterkollektion 2018/2019
Chick, sportlich oder lässig in den Herbst-Winter ’18/’19! Die neuen Kollektionen sind gerade bei Diseño Moda in Los Llanos eingetroffen … Foto links: Handgemachte & -gefärbte Silk-Weste von Noor, Seiden-/Leinen-T-Shirt von Kokon, Baumwoll-Viskose-Rock von artis tinctoria. Foto Mitte: Handgemachtes & -gefärbtes Silk-Top von Noor, Leinen-Top & Leinen-Hose von Vetono. Foto rechts: Pulli und Jacke von E.O., Hose von Simclan. Schmuck von Iris Laviris.
Text & Fotos: Uwe S. Meschede
Shopping

Naturseifen La Palma

Flohmarkt Los Llanos de Aridane – Argual
Von Hand auf La Palma gefertigt: einzigartige dekorative Naturseifen mit gehaltreichen, wohltuenden Inhaltsstoffen
Wer den sonntäglichen Flohmarkt in Los Llanos-Argual besucht, dem wird schnell die Menschentraube gleich am Anfang des Flohmarkts auffallen. Aus gutem Grund: Hier ist der Stand der seit 16 Jahren auf La Palma lebenden Kunsthandwerkerin Daniela mit ihrer kleinen Seifenwerkstatt Naturseifen La Palma.
Wobei der Name Programm ist: Die dekorativen Naturseifen – jedes Stück ein Unikat – der gebürtigen Berlinerin sind eine gesunde und umweltfreundliche Alternative zu industriell hergestellten Produkten – Stück für Stück in sorgfältiger Handarbeit schonend und umweltfreundlich hergestellt. Hochwertige und nach ihren pflegenden und schützenden Inhaltsstoffen ausgewählte Zutaten, z.B. Avocadoöl, Aloe Vera und viele mehr, sowie natürliche Farbstoffe und ätherische Öle sorgen für das außergewöhnliche Design und die verführerischen Düfte. Und das ohne Konservierungsstoffe! Sprich: Wer sich oder jemand anderem, z.B. zu Weihnachten, etwas wirklich Gutes tun möchte, sollte den interessanten Stand der leidenschaftlichen Seifensiederin unbedingt besuchen!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

FRIDA-Eiscreme

Eis vom Allerbesten aus La Palma
Wie die Insel, so das Frida-Eis:
leidenschaftlich, vielseitig, kreativ und total natürlich!
Das, was vor gut fünf Jahren als Eiscafé mit viel Leidenschaft und eigener Eisherstellung begonnen hat, ist mittlerweile zu DER Eismarke La Palmas avanciert: FRIDA. An mittlerweile acht Standorten zwischen Sta. Cruz und Tazacorte wird das FRIDA-Eis heiß geliebt und kalt geschleckt. Weil zu 100% echte Früchte, Kräuter und natürliche Zutaten verwendet werden – ganz ohne fragwürdige Ingredienzien, synthetische Farbstoffe oder künstliche Aromen. Weil viele der verwendeten Produkte, z.B. die Mandeln aus Puntagorda, direkt von hier stammen. Und weil – neben den Klassikern – viele der 35 verschiedenen Sorten so kreativ sind, wie es die Künstlerin und Namensgeberin Frida Kahlo war: z.B. Gurke, schwarzer Sesam, Campari-Orange oder Banane-Petersilie, um nur einige dieser ungewöhnlichen aber ungeheuer leckeren Geschmacksrichtungen zu nennen. – All’ dies macht den vollen, unnachahmlichen Geschmack und damit auch den unaufhaltsamen Erfolg der FRIDA-Eiscreme aus. – FRIDA-Eis schmeckt man eben nicht nur einfach, man erlebt es. Glauben Sie’s mir ruhig und probieren Sie es selbst!
Hier gibt’s das FRIDA-Eis:
El Bucanero Laly’s Bar, Puerto Naos · Bodeguíta del Italiano, Puerto de Tazacorte · La Placeta, Sta. Cruz · Poéme, Los Cancajos · Carpe Diem, Villa de Tazacorte · Franchipani, El Paso · Bio-Tienda Alegría, El Paso & Frida, Los Llanos
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Das Interview

Uwe S. Meschede
DASInterview

mit
Ralf &
Dr. Susana
Wichels
Zurich Versicherungen
El Paso

Versicherungen sind Vertrauenssache. Von Anfang an sind wir deshalb bei Zurich in El Paso versichert, einer seit über 20 Jahren bestehenden, sehr soliden und seriösen Dependance der TVT-Versicherungen Teneriffa. Und vom ersten Tag an fühlten wir uns gut beraten und bestens aufgehoben. Nun, nach Jahren des Erfolgs, diversen Personalwechseln und dem Umzug in neue, größere Räume (gegenüber 5 Océanos) haben die beiden Inhaber Ralf und Dr. Susana Wichels gerade ihren Lebensmittelpunkt nach La Palma verlegt, um die Dinge hier zur Chefsache zu machen und die Beratungs- und Betreuungsqualität wieder auf das einstmals hohe Niveau zu heben. Wir haben die beiden zum Gespräch gebeten …

¡Disfruta!: Wie gefällt es euch, nach so vielen Jahren auf Teneriffa nun hier auf La Palma zu leben?

Susana: Einfach fantastisch! Das Leben ist beschaulicher, jeder hat Zeit für ein kurzes Pläuschchen und der Rhythmus ist ein ganz anderer.

¡Disfruta!: Habt ihr vor, auf La Palma zu bleiben oder hat euer Aufenthalt eher temporären Charakter?

Ralf: Wir bleiben – auf jeden Fall! Von der kontinentalen Hektik, die mittlerweile ja auch die großen Kanareninseln erfasst hat, ist hier nur wenig zu spüren. Hier wird tatsächlich noch gearbeitet, um zu leben, und nicht umgekehrt. Obwohl wir unsere Arbeit überaus lieben, gefällt uns das. Keine Frage: Wir haben hier unsere neue Heimat gefunden!

¡Disfruta!: Ihr seid beide Workaholics. Glaubt ihr, dass ihr auf die Dauer mit etwas mehr Beschaulichkeit klarkommt?

Ralf: Ganz sicher sogar – so haben wir nämlich genügend Zeit und Muße, unsere Kunden intensiver und individueller als üblich zu betreuen! Eben so, wie seinerzeit bei unseren beiden La-Palma-Mitarbeitern Britta und Bernhard, die vor gut zwei Jahren ja leider wieder nach Deutschland gegangen sind.

¡Disfruta!: Ja, wir denken noch sehr gerne an die beiden zurück! – Ihr bietet ja sowohl verschiedenste Absicherungen über die renommierte Zurich-Versicherung als auch Kranken-(Zusatz-)Versicherungen über die namhafte DKV an. Gibt es Schwerpunkte?

Ralf: Natürlich haben wir beinahe jede Art von Versicherung im Portfolio. Den Schwerpunkt bilden aber private Absicherungen wie Kfz-, Haus-, Hausrat- und Krankenversicherungen sowie der umfassende Schutz jeglicher Art für kleine und mittlere Unternehmen.

¡Disfruta!: Mal abgesehen von den diversen Sprachen – Deutsch, Spanisch, Englisch, Portugiesisch und Französisch -, die ihr bzw. euer Team beherrscht sowie – gar nicht unwichtig! – Policen in der Sprache eurer Klienten: Was macht euch aus, was unterscheidet euch von anderen Anbietern?

Susana: Eindeutig unser Know how, unsere internationalen Erfahrungen und damit die gesamte Beratungsqualität! Unser fünfköpfiges La-Palma-Team ist hervorragend ausgebildet – alle haben einen zertifizierten Abschluss im Versicherungssektor -, bildet sich regelmäßig auf höchstem Niveau weiter und besitzt reichlich Erfahrung mit internationaler Klientel und dem hiesigen Versicherungsrecht. Und wir als Chefs gehen mit bestem Beispiel voran: Ralf ist Jurist und ich selbst habe drei Master-Abschlüsse im Versicherungssektor sowie meinen Doktor in Marketing-/Kommunikationswissenschaft. Und auch wir nehmen an Weiterbildung mit, was eben möglich ist. Wir meinen: Wissen und Bildung sind der Schlüssel für eine bessere Welt – sowohl global als auch lokal. Sprich: Nur auf diesem Weg werden aus Kunden zufriedene Partner!

¡Disfruta!: Ein tolles Schlusswort, mit dem ich mich voll identifizieren kann!!! – Vielen Dank, Susana und Ralf, für dieses interessante und sehr nette Gespräch! Und viel Freude und Erfolg in eurer neuen Heimat La Palma!

Fotos: © 2018 Uwe S. Meschede

Foto: Zurich El Paso

La Tasquita – Tazacorte

Wir gehen aus … (1)
La Tasquita – Tazacorte
Es vergeht wohl kaum eine Woche, in der wir nicht mindestens einmal hier sind: La Tasquita in Tazacorte, unter der belebten Promenade. Weil wir die Tapas hier lieben und die Karte eine ordentliche Auswahl zu fairen Preisen offeriert. Weil der Service super ist. Weil man nett sitzt. Und weil der Sonnenuntergang von hier genau so schön ist, wie eine Etage höher – eben nur vor Wind und Wetter geschützt. Vielleicht treffen wir uns ja hier mal …!?
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Kiosco 7

Zum Titelbild
Text & Fotos: Uwe S. Meschede
Kiosco 7
Erste Wahl für
Fisch- und
Meeresfrüchte-
Liebhaber!
In unseren beiden letzten Ausgaben, unsere regelmäßigen Leser werden sich erinnern, gab es ein Novum in der Geschichte unseres Magazins: Zweimal direkt hintereinander kam das Gericht der Ausgabe auf unseren Seiten 6+7 von dem beliebten Fisch- und Meeresfrüchtelokal Kiosco 7 (ehemals 7 Islas) in El Remo. Natürlich nicht ohne Grund: Die verschiedenen hervorragenden, sehr attraktiv angerichteten palmerisch-maritimen Tapas und Gerichte des Kiosco 7 haben es uns sowohl geschmacklich als auch optisch einfach angetan! Wir meinen sogar: In Verbindung mit dem avantgardistischen Design, dem wirklich guten, flotten und sehr freundlichen Service und dem wunderschönen Sonnenuntergang direkt am Meer ist der Kiosco 7 erste Wahl auf La Palma für Fisch- und Meeresfrüchte-Liebhaber. – An dieser Stelle deshalb ein paar weitere optische Eindrücke des hübschen Lokals …

Dulce y Salado El Paso

Frisch, frischer, am frischesten!
Frisch gemacht und ganz, ganz lecker:
die frische Pasta im Dulce y Salado El Paso
Über das Pizza-Restaurant Dulce y Salado an der Hauptstraße in El Paso noch viele Worte zu verlieren, ist sicher nicht nötig – in den vergangenen Ausgaben haben wir ja bereits mehrfach von der gehobenen Pizza- und Pastaküche sowie dem geschmackvollen Interieur geschwärmt. Vor kurzem hat das vorzügliche Lokal jedoch noch einmal einen drauf gelegt, was wir an dieser Stelle natürlich nicht verschweigen wollen: Neben den verschiedenen klassischen Pastasorten aus Hartweizen gibt’s jetzt auch frische Pasta – frisch gemacht aus frischen Eiern! Natürlich haben wir uns schon durchprobiert … und sind jetzt süchtig danach!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Re-Belle

Kompromisslos,
polarisierend & völlig anders:
Die Qualitätsküche
des Restaurants Re-Belle
Sie wissen ja, wie das heute oft so ist: Wenn jemand feststellt, dass er mehr Geld macht, wenn er billig ein- und teuer verkauft, ist es um ihn geschehen und schon ist er der dunklen Seite der Macht verfallen. Umso erfreulicher, dass es Gastronomen gibt, die nicht ihre Seele verkaufen, die sich für nichts auf der Welt von ihren Idealen abbringen lassen, die ihren Kunden wirklich nur die bestmögliche Qualität kredenzen. – Genau so einer ist Dennis, der leidenschaftliche Chef des gerade mal knapp ein Jahr jungen Restaurants Re-Belle, direkt an der Kirche in Tazacorte. Um die hohe Qualität von Küche und Service aufrecht zu erhalten, kann es durchaus mal sein, dass er Sie an vollen Tagen bittet, besser am nächsten Tag wiederzukommen. Dafür gibt’s dann aber einige Besonderheiten, die es sonst nirgends gibt: Jeweils drei perfekt komponierte Vor- und Hauptspeisen (Fisch, Fleisch und vegetarisch) – super-frisch und jede garantiert eine Geschmacksexplosion. Zweimal wöchentlich eine komplett neue Karte. Garantierte Qualität, wenn irgend möglich aus dem eigenen Garten, von kleinen zertifizierten Betrieben und aus La Palma. Nur ein paar intime Tische drinnen und ein paar draußen – drinnen sehr geschmackvoll und eher puristisch mit kolonialem Touch, draußen mit Blick an der Kirche vorbei auf’s Meer. – Chef Dennis weiß genau, was er tut und warum. Und das sieht man, fühlt man und schmeckt man. Und wenn Sie gerne kultiviert und richtig gut essen und Ihnen diese Qualitätsidee gefällt, können wir Ihnen das Re-Belle nur wärmstens ans Herz legen!
Text & Foto: Uwe S. Meschede

La Locanda

Italienische Küche mit Leidenschaft, Engagement und ganz viel Herzblut!
La Locanda – Tazacorte
Für uns einer der leckersten Italiener zwischen Los Llanos und Puerto de Tazacorte
La Locanda bedeutet sinngemäß: Gasthaus mit richtig guter hausgemachter italienischer Küche. Und das trifft bei dem Pizza- und Pastalokal La Locanda – rechts neben der Promenade an der Hauptstraße in Tazacorte – den Nagel genau auf den Kopf: Die verschiedenen Pizza- und Pastagerichte sind so gut, dass man die Liebe und Leidenschaft sowie ganz viel Gefühl für gute Zutaten und die Zubereitung herausschmeckt. Während andere eher mit ihrer Location oder einer etwas besseren Aussicht glänzen, gibt’s hier eben das, worum es doch eigentlich geht: Richtig leckeres italienisches Essen. Und eine nette Aussicht gibt es trotzdem noch oben drauf: Von der gemütlichen, hübsch gemachten Terrasse guckt man über die historischen Gebäude Tazacortes ebenfalls auf’s Meer! – Für uns ist La Locanda mit Abstand DER Italiener zwischen Los Llanos und Puerto de Tazacorte und daher eine absolute Empfehlung!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Gourmet-Hotspot La Palma (2)

Sehen sich nicht als Konkurrenten sondern als geschätzte Ergänzung: Franchipani-Küchenchefin Heidy und Carmen-Küchenchef David
Gourmets haben’s gut!
Zwei der besten Restaurants der Insel in unmittelbarer Nachbarschaft, unterhalb von El Paso: das nennen wir den Gourmet-Hotspot Celta/Dos Pinos. Wann immer man hier ist und worauf man auch Lust hat: Hier findet jeder Gourmet sein kulinarisches Paradies!
Restaurant
Carmen
Internationale kulinarische Überraschungen mit palmerischem Touch – so oder so ähnlich lässt sich die Küche des Restaurants Carmen und ihres berühmten Chefs David bezeichnen. Der aus der Fernseh- und Plakat-Werbung einer Supermarktkette bekannte Chefkoch zaubert aus marktfrischen Produkten delikate Fisch-, Fleisch- und vegetarische Gerichte, die es in sich haben. In zwei gemütlichen Speiseräumen und auf der schönen Terrasse, die bei Wind und Wetter auch geschlossen werden kann, genießt man zudem gute Weine aus La Palma und vom spanischen Festland bei einem guten, freundlichen Service.
Restaurant
Franchipani
Das, was (Küchen-)Chefin Heidy in ihrer Küche zaubert, überrascht selbst verwöhnte Gourmets und beeindruckt durch einen meisterhaften und sehr eigenen Stil. Die Verwendung frischer und möglichst regionaler Produkte, Gemüse aus ökologischem Anbau sowie Fisch und Fleisch aus artgerechter Tierhaltung sind selbstverständlich. Parallel kredenzt (Service-) Chef Rüdiger herausragende Weine von vortrefflichen Winzern und kleinen, persönlich bekannten Bodegas aus La Palma und vom spanischen Festland. Das Ambiente ist sehr geschmackvoll und gemütlich gestaltet, der Service exzellent.
Fotos & Texte: Uwe S. Meschede

La Marmota

La Marmota, Tazacorte
Zum Saisonstart 2018: Neue Weine & neue Tapas … und immer noch der schönste Sonnenuntergang der Insel!
Jetzt gehts los: die Hauptsaison auf La Palma. Zum Saisonstart hat die beliebte Tapas- und Sonnenuntergangsbar La Marmota am Ende der Promenade in Tazacorte ihre bereits tolle Karte nochmals um eine Reihe neuer Weiß-, Rosé und Rotweine vom spanischen Festland sowie um diverse neue Tapas-Spezialitäten erweitert. – Wir durften uns bei einem der schönsten Sonnenuntergänge des Jahres schon mal ein paar Weinchen sowie die neuen Tapas zu Gemüte führen: Ein Riesenerlebnis und wirklich sehr, sehr köstlich!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Bar Central El Paso

Echter Genuss: Slow Food
in der Bar Central/El Paso
Viel, viel mehr, als das kleine Wörtchen „Bar“ im Namen vermuten lässt: Die Bar Central in El Paso ist sowohl Bar als auch Restaurant, sowohl Frühstückscafé als auch Kaffee-und-Kuchen-Treff, sowohl zum Draußen- als auch zum Drinnensitzen! Das attraktiv gestaltete Lokal in einem schönen historischen Gebäude im alten Zentrum von El Paso, das auch immer eine kleine Kunstausstellung im Gastraum beherbergt und an den Wochenenden sogar Karaoke und manchmal Livemusik anbietet, sticht hervor durch eine interessante Karte: Delikatessen wie z.B. Anchovis aus Santoña, bester Iberischer Schinken aus Eichelmast oder kleine, mit Rebhuhn gefüllte Paprikas lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Doch nicht nur die Speise-, sondern auch die Getränkekarte verdeutlicht, welch hohen Anspruch Chef Julio an das Angebot seines Lokals hat: Neben prickelndem Cidre offeriert die Bar Central sage und schreibe 52 verschiedene Weiß-, Rosé und Rotweine sowie Sekt und Champagner, teilweise nur hier erhältlich, sowie 31 verschiedene Biersorten. Der Kaffee ist zu 100% bester Arabica, und alles, was in der Küche verarbeitet wird, stammt aus dem eigenen Garten oder von kleinen lokalen Bauern. Slow Food heißt hier das Motto – und das spürt und schmeckt man. Und man genießt es!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

La Ferretería in Tazacorte

Neu im alten Kern von Tazacorte:
La Ferretería – Deco & Art Tea Shop
Teestube, Kaffeehaus & Deko-Shop mit eigenem Flair. Leckere, liebevoll und hausgemachte Köstlichkeiten inklusive!
Wo vor Ewigkeiten ein Eisenwarengeschäft (daher der spanische Name La Ferretería) war und Schrauben und Nägel über die Ladentheke gingen, geht es heute etwas gediegener zu: Die beiden Besitzer María Ángeles und ihr italienischer Mann Alessandro haben in gut zweijähriger Arbeit mit viel Herzblut das alte, baufällige Stadthaus in ein echtes Schmuckstück verwandelt. Schon wenn man von der Hauptstraße hoch zur Kirche geht und sich an der Touristeninformation links hält, erkennt man die in gefälligem Türkis und Weiß gehaltene Teestube. Einige wenige Tische an der Seite des Hauses laden gleich zum Verweilen ein – mit Blick auf die schönen alten Häuser in dieser historischen Umgebung. Beim Betreten des Innenraums schließlich offenbart sich der komplette Charme: Allesamt unterschiedliche Stühle reihen sich um mehrere hübsche Tische, stilvolle Bilder, Regale mit bezaubernder Dekoration und aufgearbeitete Kleinmöbel zieren die Wände und eine Seite des Salons. Auf der anderen Seite: Eine Wand voll mit den herrlichsten Teesorten sowie die Anrichte, deren Inhalt den wunderbaren Duft nach frisch Gebackenem verströmt. All’ dies vermischt sich schließlich mit dem feinen Aroma italienischer Kaffeespezialitäten … und schafft damit eine Atmosphäre, die es sonst auf La Palma nirgends gibt.
In der La Ferretería kann man: kultiviert frühstücken, leckere italienische Kaffeespezialitäten genießen, beste Tees trinken und kaufen, hausgemachtes Gebäck und hausgemachte Torten essen und kaufen sowie hübsche Dekostücke und Holzarbeiten erstehen. Und das Wichtigste: Das Leben genießen!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Puros Artesanos Julio

Ausflugstipp
Puros Artesanos Julio
Immer wieder ein echtes Erlebnis: Die Geschichte und Kultur des palmerischen Tabaks und der palmerischen Zigarre
Wir lieben dieses unglaubliche Engagement, und deshalb ist es nicht das erste und sicher auch nicht letzte Mal, dass wir über die renommierte Zigarrenmanufaktur Puros Artesanos Julio in Breña Alta berichten: Der hingebungsvolle Zigarrenhersteller hat sich schließlich der Pflege der Tradition des palmerischen Tabaks verschrieben und sammelt passioniert alte Requisiten, historische Fotos und antike Utensilien, um sie interessierten Besuchern in den im edlen kolonialen Stil gestalteten Ausstellungsräumen sehr lebendig zu präsentieren. Und seit unserem letzten Besuch hat sich hier schon wieder eine Menge verändert: Die einst reine Zigarrenmanufaktur hat sich nun zusätzlich zu einem hochinteressanten Themenpark entwickelt. Hier erlebt man hautnah, wie es zu Zeiten der aus Kuba zurückkehrenden Palmeros war, wie alles begonnen hat, wie La Palma zur europäischen Tabakhochburg wurde. Man sieht live, wie der Tabak gelagert, fermentiert und getrocknet wird. Man kann den Torcedores – den Zigarrendrehern – dabei zuschauen, wie die geschätzten Zigarren auf traditionelle Weise entstehen. Und man erfährt unendlich viel über das Rauchzeug, das es schon Mark Twain, Ernest Hemingway oder Winston Churchill angetan hat. – Wir können jedem den Besuch von Puros Artesanos Julio nur dringend ans Herz legen – egal ob Raucher oder Nichtraucher!
Text & Fotos: Uwe S. Meschede

Ihre News in der ¡DISFRUTA! La Palma!

Sie haben Interessantes, Informatives oder Neuigkeiten aus Gastronomie, Freizeit, Shopping, Kultur oder Unterkünfte auf La Palma zu berichten?

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir sind daran interessiert:

info@disfrutaLaPalma.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.