Home

NEWS
Die Geheimnisse
der Erfolgreichen

Wie überrascht waren wir, wie viele Glückwünsche zu unserem 5-Jahres-Jubiläum bzw. zu unserer 20. Ausgabe aus Spanien, den deutschsprachigen Ländern und sogar aus Lateinamerika bei uns eingingen! Vielen Dank dafür, vielen Dank für das viele Lob und vielen Dank, dass Sie alle Teil der großen, begeisterten ¡DISFRUTA!-Leserschaft und -Familie sind!

Viele erfreute Leserstimmen erreichten uns auch zu unserer neuen Doppelseite “Gericht der Ausgabe” mit der Bitte, die Vorstellung besonderer, besonders leckerer oder besonders ausgefallener Gerichte doch unbedingt in dieser Form fortzusetzen. Was wir natürlich liebend gern tun: Auch in dieser Ausgabe finden Sie auf den Seiten 6/7 erneut empfehlenswerte Schmankerln aus der hiesigen Küche, die wir wieder auf unsere ganz eigene Art in unserem Fotostudio in Los Llanos für Sie abgelichtet haben.

Überaus spannend gestaltete sich die Vorbereitung unserer diesmaligen Titelstory “Das Geheimnis der Erfolgreichen von La Palma”: Während sich die einen zierten, sich öffentlich als erfolgreich bezeichnen zu wollen, genossen es andere sichtlich, ihre persönlichen “Erfolgsgeheimnisse” preis- und weiterzugeben. Faszinierend: Jeder definiert Erfolg völlig anders und ganz individuell – sehr interessant und äußerst aufschlussreich.

Daneben finden Sie auch in dieser Ausgabe wieder eine Reihe interessanter Berichte über besuchenswerte Locations, Lokale und Geschäfte, das lesenswerte Interview mit Macris und Jose vom Restaurant-Arepera El Rinconcito über lateinamerikanische Küche sowie unseren mittlerweile 31-seitigen Gastro-, Freizeit-, Shopping-, Kultur- und Unterkunfts-Guide, der Sie hilfreich auf allen Wegen La Palmas begleitet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Blättern, Schmökern und Lesen in dieser Ausgabe … und genießen Sie den Frühlingsanfang auf einer der schönsten Inseln der Welt!

Herzlichst,

Ihr

Uwe S. Meschede
Inhaber, Herausgeber, Journalist & Fotograf

¡DISFRUTA! La Palma    Ausgabe 21:
Inhalt

Editorial

Gericht der Ausgabe

Interessantes …

Gastro-Guide

Freizeit-Guide

Shopping-Guide

Kultur-Guide

Unterkunfts-Guide

Bericht
Das La Marmota legt kulinarisch einen Zahn zu!

Bericht
Neu eröffnet in Fuencaliente: A mano

Reportage
Lecker lecker: Hier ist der Name Programm

Bericht
Gefragtes Ausflugsziel: Mercadillo Puntagorda

Titelstory
Das Geheimnis der Erfolgreichen von La Palma

Reportage
Die Wächter der Tradition der palmerischen Zigarre

Das Interview
mit Macris y Jose/Arepera Restaurant El Rinconcito

Auszüge aus der aktuellen ¡DISFRUTA! La Palma

Gericht der Ausgabe – Januar 2017

Die La Tasquita in Tazacorte (UNTER der belebten Promenade) offeriert nicht nur ein trockenes und geschütztes Plätzchen an der Luft mit fantastischem Blick aufs Meer, sondern auch eine große Auswahl an leckeren Tapas für jeden Geschmack – alles hausgemacht und frisch zubereitet.

Foto: © 2016 Uwe S. Meschede

Interessantes ...

Tankstelle PCAN / Las Manchas:

Hier tankt man nicht nur, sondern kauft auch kräftig ein!
Zufällig hielt ich neulich an der PCAN-Tankstelle in Las Manchas. Nach dem Tanken betrat ich, so neugierig wie ich bin, den Laden „Super PCAN“ direkt an der Tankstelle und war total perplex: ein sympathischer Gemischtwarenladen, wie ich ihn noch aus meiner Kindheit kenne, der einfach alles hat – von Kleidung bis Accessoires, von Hüten bis Sonnenbrillen, von Schmuck bis… Interessant dabei: Hier gibts eine super Auswahl an Lebensmitteln, täglich frisches Gemüse und Früchte von der Insel, leckere Sorten selbst gebackenes frisches Brot aus dem Backofen und eine sehr aufmerksame Bedienung, die Bocadillos (belegte Brötchen) ganz nach Wunsch macht und einem auch sonst jeden Wunsch von den Augen abliest. Und erst die Öffnungszeiten: Täglich von 6 bis 22 Uhr, sonntags von 7 bis 21 Uhr – also auch offen, wenn andere schon längst geschlossen haben. Genial!
Foto & Text: Uwe S. Meschede
Interessantes ...

Kunsthandwerkszentrum EL LOCAL, Tijarafe-Tinizara

Neue Produkte & neue, verlängerte Öffnungszeiten
Bereits in unserer letzten Ausgabe haben wir über das Kunsthandwerkszentrum El Local in Tijarafe-Tinizara (gegenüber dem Aussichtspunkt El Garome, direkt an der Hauptstraße zwischen Tijarafe und Puntagorda), dessen interessantes Angebot an außergewöhnlichem Kunsthandwerk sowie die Möglichkeit, den Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, gesprochen. Nun haben die Initiatoren ihr Sortiment nochmals erweitert und die Öffnungszeiten der steigenden Besucherzahl angepasst. Weitere Infos dazu in unserem Kulturguide.
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Kurzmeldungen – Januar 2017

Hochwertiges Druckwerk zum 70. Geburtstag des palmerischen Künstlers Luis Morera

Zum 70. Geburtstag des bekannten palmerischen Universalkünstlers Luis Morera (Maler, Skulpteur, Poet, Musiker), der u.a. auch die berühmte Plaza La Glorieta in Las Manchas gestaltet hat, ist gerade ein interessantes, sehr hochwertiges Druckwerk mit vielen seiner Arbeiten sowie privaten Fotos erschienen. Die 44-seitige Hochglanz-Publikation ist beim Künstler selbst sowie in unserem Verlagsbüro in Los Llanos-Triana für eine Schutzgebühr von € 18,90 (mit 4-seitiger deutscher Übersetzung € 19,90) erhältlich – solange Vorrat reicht.

Kunstraum La Palma/Tazacorte: Ausstellungen & Filmkunsttage im ersten Quartal 2017

Im ersten Quartal 2017 organisiert der Kunstraum La Palma/Tazacorte wieder einige beachtenswerte Veranstaltungen: 13.-27.1. Ausstellung Christiane Muller (Collagen), 11.-14.2. & 16.-18.2. Filmkunsttage mit Filmen des vielfach ausgezeichneten Regisseurs Christian Petzold, 28.2.-11.3. Ausstellung Anne-Katrin Puchner (Collagen, Skulpturen, Installationen).

Zum Eintrag in unserem Kultur-Guide …

Das La Marmota legt kulinarisch einen Zahn zu!

Seitdem Natalia und Yele vor rund eineinhalb Jahren das La Marmota auf der Promenade in Tazacorte übernommen haben, gibt es kaum eine ¡DISFRUTA!-Ausgabe, in der es nichts Neues über das fantastische Sonnenuntergangslokal mit der genialen Aussicht zu berichten gibt. Die Mädels legen sich mächtig für Ihre Kunden ins Zeug und lassen sich immer wieder etwas Besonderes einfallen, um ihre Gäste – gleichermaßen Palmeros, Residente und Touristen – zu verwöhnen. Nachdem die engagierten Gastronominnen erst im Sommer ihre Terrasse und ihr Team vergrößert hatten und damit noch mehr Sonnenhungrigen die Möglichkeit bieten, die wärmenden Sonnenstrahlen Tazacortes und einen der schönsten Sonnenuntergänge des Aridanetals zu genießen – wir berichteten -, haben die leidenschaftlichen Marmota-Köchinnen nun noch einmal die Karte verbessert und neue Tapas hinzugefügt. – Wir durften nach dem Fotografieren wieder probieren: Super lecker, eben typisch La Marmota!
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Neueröffnung: “A mano” in Fuencaliente

Hochwertiger Schmuck
aus handgemachten Glasperlen sowie
ausgesuchtes Kunsthandwerk in Fuencaliente
Gerade hat in Fuencaliente – direkt an der Hauptstraße und schräg gegenüber der Touristeninformation – der Laden aufgemacht, auf den wir eigentlich schon lange gewartet haben: „A mano“, der neue Laden der beiden Glasperlen-Künstlerinnen Conny und Bettina Spork, vielen ja bereits bekannt vom Mercadillo in Mazo. Die beiden sympathischen Kunsthandwerkerinnen haben sich mit dem schönen Laden nicht nur einen lang gehegten Traum erfüllt, hier haben sie nun auch das richtige Umfeld für ihren beispiellosen Schmuck, gemacht aus genialen, von ihnen selbst gefertigten Glasperlen. Unglaublich, was die beiden drauf haben, unbeschreiblich das Innenleben dieser Perlen! Daneben finden sich im Sortiment – wie passend – auch die wunderbaren Glaskunstobjekte der Glasbläser von ArteFuego, Lava- und Edelsteinschmuck und weiteres hochwertiges Kunsthandwerk aus La Palma. Wir legen Ihnen einen Besuch bei „A mano“ unbedingt ans Herz!
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

“Lecker lecker” in Los Cancajos

So heißt der Laden.
So ist es.
Und noch viel mehr.

„Guten Morgen“, „Good morning“ oder „Bue-nos días“ hört man Paola, Haydín oder Carlos fröhlich rufen, wenn man den kleinen Supermarkt Lecker lecker an der Hauptstraße im Touristenzentrum von Los Cancajos betritt. Der auf den ersten Blick unscheinbare, aber heimelige Laden mit den hübschen Holztischen und -stühlen davor und der mehrsprachigen 26-jährigen Besitzerin ist ein echtes Original, der witzige Name ist Konzept: Viele ausländische – hauptsächlich deutsche – Produkte (inkl. verschiedene Sorten Leber-, Mett-, Fleisch- und Rotwurst, Räucherendchen etc. sowie natürlich auch ein Sortiment an biologischen und vegetarischen Lebensmitteln), eine riesige Auswahl palmerischer Weine, täglich frische Früchte und Gemüse aus der Region, frisches Brot sowie verschiedene Sorten Kuchen bzw. Torten aus deutschen Backstuben der Insel lassen die Herzen von Touristen und Residenten höher schlagen. Sprich: Es lohnt sich, auch eine längere Strecke hierher in Kauf zu nehmen, um eine größere Auswahl Produkte und Lebensmittel aus der Heimat zu bekommen, die es auf der Insel nur hier gibt.

Und wenn man schon mal hier ist, sollte man sich nach dem Einkauf noch ein Momentchen Zeit nehmen und sich an die nett dekorierten Tische setzen, um ganz entspannt dem Treiben auf der Straße zusehen und den leckeren Kaffee mit einem Stückchen deutschen Kuchen genießen: herrlich!
Lecker lecker hat jeden Tag, auch sonntags, von 8:00 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet.

Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Mercadillo Puntagorda immer beliebter

Gefragtes Ausflugsziel: Mercadillo Puntagorda erfreut sich immer größerer Beliebtheit
Sowohl für Samstags- und Sonntagsausflügler von der Insel als auch für Touristen scheint der größte Erzeugermarkt La Palmas, der Mercadillo Puntagorda, ständig an Anziehungskraft zu gewinnen: An den Wochenenden trifft sich mittlerweile die – gefühlt – halbe Insel in und an der Markthalle, um leckere, frische Lebensmittel direkt vom Erzeuger und wirklich interessantes Kunsthandwerk aus La Palma einzukaufen. Zweifelsohne: Es gibt hier unendlich viel zu entdecken, zu stöbern und auch zu probieren – ich habe den Mercadillo noch nie ohne Tüte verlassen, bin noch nie ohne einen herrlichen Drink aus frisch pepresstem Zuckerrohrsaft („mit“ oder „ohne“, je nach Chauffeur!) von hier weggekommen.
Natürlich sorgt auch das Drumherum für die wachsende Beliebtheit: die „Skywalks“ direkt neben dem Mercadillo, die schöne Naherholungszone El Fayal direkt gegenüber und die reiche Natur des Nordens überhaupt. Sprich: Mit einem Ausflug in den Norden zum Mercadillo Puntagorda schlägt man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe … und deshalb lohnt der Weg allemal!
Fotos & Text: Uwe S. Meschede

Titelstory: Das Geheimnis der Erfolgreichen

Fotos & Texte:
Uwe S. Meschede
Das Geheimnis
der Erfolgreichen
von
La Palma

Volcán Verde
Tazacorte
Jede Erfolgsgeschichte beginnt mit einer Vision. Zum Beispiel der von Frank Hofmeister und seiner Goldschmiede VOLCÁN VERDE in Tazacorte: Sie ist heute eine der angesagtesten Schmuckmanufakturen der kanarischen Welt und sein exklusiver Webshop erfüllt Kundenwünsche aus ganz Europa – das war die Vision … und wurde Realität. – Seit zehn Jahren – er feierte gerade Jubiläum – fertigt der ideenreiche Designer mit seinem dreiköpfigen und sehr kreativen Team einzigartige, ausgefallene Schmuckstücke für die Ewigkeit: edle Ringe, Anhänger und Colliers, Ohrschmuck, Armreife. Für Frauen und Männer gleichermaßen. Er verwendet dafür kostbare Materialien wie Silber, Gold und Platin und integriert, je nach Kundenwunsch, wertvolle Edelsteine oder Vulkangestein. Sein Erfolgsgeheimnis? „Kreativität“, sagt er, „und Nonkonformität müssen mit Präzision, handwerklicher Perfektion und Kontinuität einhergehen, Design und Qualität müssen an erster Stelle stehen.“ Und schnell fügt er hinzu: „Und wenn dann noch echte Leidenschaft dazu kommt, kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen. Oder?“
Frank Hofmeister

Heiko Bartsch
El chico
de los balcones

Als Heiko vor sieben Jahren nach La Palma kam, wusste er nur eines: „Hier will ich leben!” Der gelernte Gärtner und Blumenflüsterer schlug sich anfangs mit Gelegenheitsjobs durch, arbeitete als Kellner und war heilfroh, dem deutschen Einerlei auf eine der schönsten Inseln der Welt entflohen zu sein … und fand durch seinen Freund Peter-Bruno Wicki schließlich sogar seine Berufung. Als Chico de los Balcones wurde er mit seinen Blumenarrangements an den Balkonen von Santa Cruz zu einer Berühmtheit und ist mittlerweile die Institution für Blumendekorationen und -designs auf der gesamten Insel. Durch die Fernsehreportage „Wunderschön: La Palma – Zauberinsel im Atlantik“ ist das Gesicht des sympathischen Berliners inzwischen jedem bekannt – Touristen lassen sich gern mit ihm fotografieren, wenn sie ihn zufällig treffen – und seine aktuelle Kundenliste liest sich wie das Who is Who La Palmas: vom bekannten Schuhdesigner Manolo Blahnik bis zum Top-Restaurant Franchipani, vom schicken Cafe Idafe bis zum preisgekrönten Hotel Hacienda de Abajo, vom paradiesischen Garten von Sal Océano bis zu den Grünanlagen der großen Klosterschule La Palmita. „Mir ist wichtig“, meint Heiko über seine Kunden, „dass Leidenschaft, Herz und Chemie übereinstimmen, sonst kann kein lebendiges Blumenarrangement entstehen – die Blumen spüren das nämlich: sie blühen auf … oder eben nicht.“

Das Cafe Idafe (Los Llanos) offeriert Nahrung für Leib und Seele: harmonisches Ambiente & kreative Tapas, umrahmt von außergewöhnlichen Pflanzenarrangements

Ein gutes Beispiel ist das im vergangenen Sommer eröffnete Cafe Idafe gegenüber dem Archäoloschen Museum Benahoarita: Die beiden Inhaber Richard und Bernhard haben hier mit viel Liebe, Leidenschaft und Gefühl eine Oase für ihre Gäste geschaffen – das Interieur- und Lichtdesign ist eine Wohltat für die Seele, die wunderbare Küche mit ihren kreativen Tapas (unsere Empfehlung: Flammkuchen!) ein Genuss für den Gaumen und der liebenswürdige Service lässt einem das Herz aufgehen. Und dazu passen eben auch die zauberhaften Pflanzenarrangements, die Heiko für diese wunderbare Location kreiert hat und die sich scheinbar pudelwohl in dieser harmonischen Umgebung fühlen.

Der paradiesische Garten von Sal Océano in Breña Alta

Ein weiteres Beispiel ist der fantastische Garten von Sal Océano in Breña Alta: Seit vielen Jahren gestaltet Heiko gemeinsam mit der naturverbundenen Salz-Uschi das kleine Paradies mit Blick aufs Meer. Die leidenschaftliche Kräuter- und Gewürzliebhaberin schätzt die Gerüche, Farben und die Harmonie ihres Kleinods und hier kam ihr auch die Idee, aus dem weißen Flor de Sal La Palmas etwas ganz Besonderes zu machen: ein kulinarisches Erlebnis für alle Sinne. „In unserer Salzmanufaktur stellen wir Frucht- und Gewürzsalze so her, wie wir sie selber gerne kaufen würden: Qualität, Geschmack, Optik und Bukett – ein Hochgenuss.“ Sal Océano brachte so die ersten Gourmetsalze der Kanaren sowie die ersten biozertifizierten Salze Spaniens auf den Markt. – Heute exportieren sie nach Deutschland und in die Schweiz und verwöhnen Feinschmecker in ganz Europa. Sogar der Schweizer Star- und Sternekoch Andreas Caminada verwendet die Flor-de-Sal-Produkte von Sal-Océano in seiner Kreativ-Küche und verkauft sie in seinem Shop.

Sal Océano gibt’s in vielen Gourmet-, Bio- und Artesanía-Geschäften auf La Palma sowie samstags von 10-14 Uhr im Mercadillo Mazo – mit Probiermöglichkeit und persönlicher Beratung durch Uschi

Auch die Chefs Heidy und Rüdiger vom palmerischen Top-Restaurant Franchipani sind begeisterte Sal-Océano-Verwender. Interessant: Auch sie zählen auf Heiko, auf seine ausgefallenen Arrangements und auf seine Begabung, die Blumen- und Naturkreationen punktgenau auf die Philosophie und den Charakter seiner Auftraggeber abzustimmen. „Wir geben alles, damit sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen: die Küche verwendet die allerbesten Produkte, die Weine stammen von herausragenden kleinen Winzern, die wir persönlich kennen, und unser Qualitätsanspruch findet sich in jedem Detail“, so die beiden engagierten Gastronomen, die mit Liebe, Leidenschaft und ganz viel Engagement zu einem der besten Restaurants La Palmas avanciert sind. Und fügen hinzu: „Heiko ist derjenige, der diese Qualitätsidee mit seinen gefühlvollen Kreationen perfekt ausdrücken und rüberbringen kann.“

Traumhafte Pflanzenarrangements im Top-Restaurant Franchipani
Das Ceviche der leidenschaftlichen Küchenchefin Heidy

Was ist denn aber nun das Erfolgsgeheimnis des Chico de los Balcones? „Du musst einfach nur mit ganzem Herzen lieben, was du tust, du musst bereit sein, jeden Tag hart zu arbeiten und dazu zu lernen und du darfst niemals denken »Ich hab’s geschafft«. Ach ja, und: »Was du nicht willst das man dir tu’ das füg’ auch keinem anderen zu«!“

Jeden Sonntag
auf dem Flohmarkt in
Los Llanos / Argual!
Anne M.
Eine Erfolgsgeschichte der ganz anderen Art … Als Anne Müller nach La Palma kam, hatte sie nicht die geringste Ahnung, welch schlummerndes Talent die Insel in ihr wecken sollte. Vorher nie mit Stoffen und Nähzeug in Berührung gekommen, lernte sie hier mit Neugier, Willenskraft und Einfallsreichtum innerhalb von nur zwei Jahren den virtuosen Umgang mit Nähmaschine, Geweben und Schnittmustern … und baute sich mit diesem neu erworbenen Knowhow ein Geschäft auf. Anne näht aus unterschiedlichen Stoffen modische Wendetaschen in verschiedenen Formen und Größen sowie aus Kaffeeverpackungen außergewöhnliche Brillen- und Handyetuis. Wir meinen: Sehr schick, außergewöhnlich und … wie man sieht, kann der Wille Berge versetzen!

Dulce y Salado El Paso
Als Thomas und Brixeida vor gut fünf Jahren die Pizzería Dulce y Salado in El Paso übernommen haben, sah es ziemlich mau aus: zu wenig Kunden, zu wenig Einnahmen und ein nur mäßiges Image. Doch der Deutsche und die Dominikanerin zeigten Kampfgeist: Sie überarbeiteten die Karte, fügten eine Reihe unglaublich leckerer dominikanischer Gerichte hinzu, entwickelten fantastische Pastas (die Ravioli sind genial!) und kreierten eine große Auswahl an Pizzas, von denen viele – selbst Italiener – sagen, sie seinen die besten (und bestbelegtesten!) der Insel. Und: Sie etablierten in ihrem Lokal eine Atmosphäre, in der man sich wohl und herzlich willkommen fühlt. – Heute ist die Pizzería am Ortsausgang von El Paso sicherlich eine der erfolgreichsten der Insel. Chefin Brixeida zum Geheimnis dahinter: „Hohe Qualität zu fairen Preisen, immer besser werden und arbeiten, arbeiten, arbeiten …“
Brixeida & Thomas

Tres Chimeneas Breña Alta
Das Restaurant Las Tres Chimeneas in Breña Alta, direkt an der Hauptstraße von der Cumbre in Richtung Sta. Cruz (praktisch schräg gegenüber von IKEA), gehört sicher zu den beständigsten palmerischen Restaurants der Insel: Die Qualität der Speisen – gehobene typisch palmerische Küche – ist seit Jahren gleichbleibend gut, der Service super aufmerksam und zuvorkommend, das Ambiente ist überaus gepflegt, der schöne Gastraum mit Kamin urgemütlich und die Terrasse ein Paradies für Fans kleiner Parkanlagen. Hier weiß man definitiv, was man bekommt! Chef Óscar zu seinem „Erfolgsrezept”: Wir machen die Dinge einfach nur so, wie wir sie als Gast eines guten Restaurants auch erwarten würden.“ – So einfach kann es sein, gut zu sein!
Oscar

Diseño Moda Los Llanos
Sabine und Peer, die beiden Köpfe hinter dem erfolgreichen Modegeschäft Diseño Moda in Los Llanos, sehen ihren Erfolg aus einer ganz anderen, sehr persönlichen Perspektive: „Wir sind glücklich, hier, auf dieser fantastischen Insel leben zu können und ein integrierter Teil davon zu sein. Wir arbeiten mit interessanten Labels, sehr begabten Kunsthandwerkern und außergewöhnlichen Menschen von hier zusammen, haben unglaublich nette und treue Kunden und sind – last but not least – gesund und zufrieden. Na, wenn das kein Grund glücklich zu sein, kein Erfolg ist …!?“ Dem gibt’s wohl nicht mehr hinzuzufügen!
Peer & Sabine

Inmobiliaria
La Palma
El Paso
Wer auf La Palma ein Haus, eine Wohnung oder eine andere Immobilie sucht, kommt an der Inmobiliaria La Palma (ILP) kaum vorbei – im wahrsten Sinne des Wortes. Bereits in unserer letzten Ausgabe hatten wir ja über das neue Domizil von Leo Bohnke und seinem Team, direkt an der Hauptstraße in El Paso (schräg gegenüber 5 Océanos), gesprochen …
Seit über 27 Jahren betreibt der international erfahrene Immobilienspezialist sein Geschäft nun auf La Palma. Er kennt die Insel wie seine Westentasche, hat Hunderte von Immobilien zur absoluten Zufriedenheit seiner Kunden vermittelt und weiß daher ganz genau, worüber er spricht: „Vielsprachigkeit – wir sprechen Spanisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Portugiesisch – ist sicher einer der Schlüssel zum Erfolg in unserer Branche. Das Team will seine Kunden ja ausführlich und verständlich beraten und auf ihre persönlichen Bedürfnisse eingehen.“
Der anhaltend gute Ruf der Firma beruht auf Kompetenz, Transparenz und Leistung des Teams, sowie Anpassungsfähigkeit an neue Herausforderungen und Techniken. Es ist dabei auch immer bemüht, auf neustem Stand zu sein, was die umfangreiche zu berücksichtigende Gesetzgebung angeht. Sowohl Verkäufer als auch als Kaufinteressenten sind bei ILP jederzeit herzlichst willkommen.
Seit über 27 Jahren vermittelt die Inmobiliaria La Palma Grundstücke, Wohnungen und Häuser auf ganz La Palma

Nueva Vida
Los Llanos
Unkomplizierte Ferienmode für unbeschwerte Urlaubstage – so oder so ähnlich lässt sich die Kollektion aus Freizeitkleidung, Sportswear und Wandermode der Farb- und Stilberaterin Susanne Schaeffer beschreiben, die in einem einzigartigen kanarischen Ambiente im Herzen von Los Llanos ihr exklusives Modegeschäft Nueva Vida betreibt und Damen- & Herrenmode aus hochwertigen, natürlichen Wohlfühl-Materialien führt. „Die Kombination aus aktuellen Trends, stimmiger Optik und besten Materialien zu bezahlbaren Preisen sowie die freundliche und kompetente Beratung kennzeichnen unsere Philosophie“, so die erfahrene Modespezialistin. Und dass sie genau weiß, wovon sie spricht, zeigt ihre neue Frühjahrskollektion 2017: Maritime Styles, fröhliche Blumenmuster und moderne Designs vereinen sich zu einer jungen Wohlfühl-Mode in einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.
Susanne Schaeffer


Puros Artesanos Julio: Die Wächter der Tradition

Fotos & Text: Uwe S. Meschede
Zigarrenhersteller
Puros Artesanos Julio / Breña Alta – San Pedro
Die Wächter der Tradition
der palmerischen Zigarre
Es sieht so aus, als gäbe es nicht mehr viele Zigarrenhersteller auf den kanarischen Inseln – die Tradition der manuellen Ziggarrenherstellung scheint nicht mehr en vogue. Das Gegenteil ist jedoch der Fall! – Eine der Manufakturen, sogenannten Chinchales, die diese Tradition hier auf La Palma fortsetzen und mit ihren Zigarren zu den bekanntesten Marken der kanarischen Welt gehören, ist Puros Artesanos Julio in Breña Alta. Der kleine aber feine Betrieb fertigt seine hochwertigen Rauchwaren nach wie vor in traditioneller Art – von Hand und mit der Chaveta, dem berühmten Halbmondmesser der Zigarrendreher – sowie mit exzellentem Tabak aus eigenem Anbau in Breña Alta … und ist damit überaus erfolgreich. Doch auch die beiden Chefs Julio und David wissen: In unserer schnelllebigen Zeit sind solche Traditionen schnell vergessen, wenn man nicht gut auf sie aufpasst. Und haben ihre Manufaktur zu Ehren der Tradition der palmerischen Zigarre aufwändig erweitert, umgestaltet und im Stil der betuchten und mit besten Tabakpflanzen aus Kuba zurückkehrenden Palmeros gestaltet: Edle Materialien, erlesene Möbel aus Zedernholz und Holzfußböden im Kolonialstil, viele historische Fotos, interessante technische Requisiten, multivisuelle Informationen über die palmerische Zigarre … – Besucher sollen das Gefühl haben, in die alten Zeiten einzutauchen, sollen diese Tradition wirklich fühlen. Eine fantastische Idee und tolle Initiative! – Wer will, kann die Manufaktur von montags bis freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr besuchen und hier natürlich auch einkaufen. Es lohnt sich – absolute Empfehlung!
Das Interview

Macris & Jose / Restaurant Arepera El Rinconcito

INTERVIEW
Fotos: © Uwe S. Meschede · Interview: Uwe S. Meschede & María del Mar Bogarín
MIT
Macris & Jose
Restaurant Arepera El Rinconcito
La Laguna
Das El Rinconcito in La Laguna ist sicher eines der prominentesten Restaurants der Insel für lateinamerikanische Küche. Wir sprachen mit den beiden Chefs Macris und Jose über Geschmack, Vielfalt, Schärfe und mehr.

¡Disfruta!: Nach heutiger Definition gehören zu Lateinamerika 20 Länder und über 500 Millionen Menschen. Gibt es überhaupt DIE lateinamerikanische Küche?

Jose: Aber natürlich, und sie ist sogar weltweit verbreitet. Jedes Land hat jedoch seinen eigenen, typischen Touch.

¡Disfruta!: Wie lässt sich diese Küche kurz beschreiben?

Macris: Durch die Einflüsse der verschiedenen ehemaligen europäischen Kolonialmächte sowie aus Afrika und Asien ist die lateinamerikanische Küche besonders vielseitig.

Jose: Die Vielfalt ist das Besondere. Eine große Rolle spielen aber Mais, Bohnen, Paprika, Tomaten und Kartoffeln, die ja alle aus der „Neuen Welt“ stammen. Und natürlich Reis.

¡Disfruta!: Ihr habt das Restaurant ja vor 12 Jahren von Joses Eltern übernommen, die es 18 Jahre betrieben haben. Wie sind sie darauf gekommen, gerade diese Küche anzubieten?

Jose: Meine Eltern haben in Venezuela gelebt und diese Küche mit hierher gebracht. Ebenso die mexikanische Küche, die in Venezuela weit verbreitet und sehr beliebt ist.

¡Disfruta!: Man sagt, die lateinamerikanische Küche sei scharf …?

Macris: Durch viele Gewürze, verschiedene Geschmacksrichtungen und viele Ingredienzien hat die lateinamerikanische Küche im Allgemeinen eine würzige, aber nicht scharfe Note. Als schärfer kann man aber sicher die mexikanische Küche bezeichnen – manchmal zu scharf.

¡Disfruta!: Was ist eure Lieblingsspeise?

Jose: Hallacas. (Anm. d. Red.: siehe „Gericht der Ausgabe“ in unserem Heft Nr. 20)

Macris: Ufff … Tacos … Arepas … Cachapas … eigentlich alles.

¡Disfruta!: Was trinkt man in Lateinamerika dazu?

Jose: Literweise Bier

¡Disfruta!: Wer kocht bei euch zuhause?

Macris: Jose – er, er, er! Er liebt es, alles mögliche auszuprobieren und zu kochen, von unseren eigenen Gerichten bis zu Italienisch. Und alles, was er kocht, ist genial. Hat ein gutes Händchen, der Chef!

¡Disfruta!: Worauf seid ihr besonders stolz?

Jose: Auf die Arbeit, die wir geleistet haben und jeden Tag aufs Neue leisten, auf die gleichbleibend hohe Qualität unserer Speisen und unseres Service, auf unsere schönen Gasträume und die gemütliche Terrasse …

Macris: … und darauf, dass sich unsere Gäste bei uns wohlfühlen, ihren Aufenthalt merklich genießen und unsere Liebe und Leidenschaft hinter all’ dem spüren!

¡Disfruta!: Vielen Dank, Macris & Jose!

Zur Direktreservierung im El Rinconcito:
Botón de reservas

Ihre News in der ¡DISFRUTA! La Palma!

Sie haben Interessantes, Informatives oder Neuigkeiten aus Gastronomie, Freizeit, Shopping, Kultur oder Unterkünfte auf La Palma zu berichten?

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir sind daran interessiert:

info@disfrutaLaPalma.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.